Lungenklinik Hemer

Zentrum für Pneumologie und Thoraxchirurgie

fachlich kompetent –
    christlich engagiert

Die DGD-Kliniken sind ein christlicher Klinikverbund, der den einzelnen Patienten als Menschen in den Mittelpunkt seines Handelns stellt und zugleich eine medizinische und pflegerische Versorgung auf höchstem Qualitätsniveau sicherstellt.

www.dgd-kliniken.de

Qualitätsmanagement und Risikomanagement

Wir stehen für eine sichere Patientenversorgung.

Von der Aufnahme bis zur Entlassung steht neben einer bestmöglichen Versorgung die Sicherheit der Patienten in der Lungenklinik Hemer im Vordergrund. Patientensicherheit ist für alle Mitarbeitenden keine Nebensache, sondern eine selbstverständliche Grundhaltung und ein wichtiges Führungsthema.
Mit einem strukturierten internen Qualitätsmanagement nutzt die Lungenklinik ein Instrument, mit dem es die Qualität seiner Gesamtleistungen bewertet und transparent macht. Sichernde Maßnahmen im Rahmen des klinischen Risikomanagements wie Team-Trainings, Checklisten oder einem etablierten Fehlermeldesystem sorgen für eine stetige Optimierung der Abläufe im Versorgungsprozess. Durch das Erkennen von Schwachstellen und den daraus resultierenden Verbesserungsmaßnahmen im Sinne einer Lernkultur kann die Qualität zum Wohle der Patienten dauerhaft gesteigert werden.

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015

Vor mehr als 15 Jahren wurde die Lungenklinik Hemer zum ersten Mal mit einem Zertifikat für das Qualitätsmanagement (QM) ausgezeichnet. Der hohe Qualitätsstandard in der Patientenversorgung hat sich seit dem immer weiter verbessert. Im Jahr 2009 wurde die Lungenklinik Hemer sehr erfolgreich das erste Mal nach der Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Diese internationale Norm, nach der weltweit über 1 Million Zertifikate in verschiedensten Einrichtungen und Unternehmen vorliegen, legt Mindestanforderungen an ein QM-System fest, die eine Organisation erfüllen muss, um Versorgungsprozesse und Dienstleistungen bestmöglich bereitstellen zu können. Der Fokus liegt hierbei auf der Erfüllung von Erwartungen von Patienten, Kunden oder Mitarbeitern sowie der Einhaltung behördlicher und gesetzlicher Anforderungen.

Die ISO-Norm 9001 wurde im Jahr 2015 überarbeitet. Für die Lungenklinik Hemer und das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) galt es, die neu formulierten Anforderungen der Norm umzusetzen, die im verstärkten Maße einen risikobasierten Ansatz fordert. Sämtliche Patientenversorgungsprozesse der Lungenklinik Hemer wurden mit hoher Einsatzbereitschaft der Mitarbeitenden auf die neue Systematik umgestellt. In der Einführung eines internen strukturierten Risikomanagements und der Umsetzung von Maßnahmen zur Vorbeugung und Vermeidung möglicher Fehler im Versorgungsprozess liegt eine besondere Herausforderung, in der sich im Ergebnis ein hoher Nutzen für die Zuverlässigkeit und Sicherheit der Prozesse zeigt.

Das Fachwissen, die Erfahrungen und das gute Miteinander der Mitarbeitenden liefern wertvolle und wichtige Impulse für die QM-Arbeit, die die Krankenhausbetriebsleitung als wichtige Führungsaufgabe und einen entscheidenden Erfolgsfaktor für den Klinikbetrieb versteht. Gerade in Zeiten der steigenden wirtschaftlichen Ansprüche haben Systematik und Struktur in den Alltagsprozessen, achtsamer Umgang mit den Patienten und eine hohe fachlich-medizinische Qualität bei den Behandlungsleistungen eine maßgebliche Bedeutung, um wettbewerbsfähig zu bleiben und die Erwartungen an eine bestmögliche Patientenversorgung zu erfüllen.

Anfang Oktober 2017 konnte sich die Kölner Zertifizierungsstelle Wieso Cert GmbH ein genaues Bild der Neujustierung des QM-Systems in Hemer machen. Am Ende wurde eine sehr gelungene Umsetzung der neuen Normforderungen, die Weiterentwicklung des QM-Systems und das erleb- und sichtbare Qualitätsbewusstsein der Mitarbeitenden bestätigt. Die enge Zusammenarbeit der Fachabteilungen Pneumologie, Thoraxchirurgie,
[Mehr: Klick auf den Begriff]
Radiologie
, Strahlentherapie und Anästhesie/Intensivmedizin sowie die hervorragende Teamarbeit der verschiedenen Berufsgruppen bilden für unsere Patienten einen wichtigen Bestandteil der optimalen Versorgungsqualität im ärztlichen, pflegerischen und psycho-sozialen Bereich. Mit Menschen für Menschen.

Zertifiziertes Weaningzentrum

Seit mehreren Jahren hat sich die Lungenklinik Hemer im Bereich der Beatmungsmedizin und speziell der Beatmungsentwöhnung (engl. Fachbegriff „Weaning“) immer weiter spezialisiert. Sowohl regional als auch überregional werden langzeitbeatmete Patienten zur Beatmungsentwöhnung auf die im September 2015 neu eröffnete Weaningstation der Lungenklinik übernommen. Diese Bemühungen haben dazu geführt, dass das Weaningzentrum im Juli 2010 mit als eines des ersten in Deutschland von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e. V. akkreditiert wurde. Voraussetzungen hierfür sind Mindeststandards in der personellen, apparativen und strukturellen Ausstattung eines Zentrums, aber auch entsprechende Qualitätsansprüche hinsichtlich der Versorgung der langzeitbeatmeten Patienten.
Das Team um den zuständigen Chefarzt Herrn Dr. med. Michael Westhoff, das Pflegepersonal und die Atmungstherapeuten freuten sich nun über die aktuelle Re-Zertifizierung, die im September 2016 mit der erneuerten Urkunde der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie besiegelt wurde.

Zertifizierung Lungenkrebszentrum

Die Lungenklinik Hemer gehört zu den ersten Kliniken in Deutschland, die offiziell seit Juni 2009 als spezialisierte Lungenkrebszentren der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziert worden sind. Im Juli 2015 erfolgte die erneut gelungene Re-Zertifizierung. Die Zertifizierung als Lungenkrebszentrum wurde in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DTG) und der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie (DGP) unter dem Dach der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) entwickelt.
Ziel eines Lungenkrebszentrums ist es, durch die Einhaltung verbindlicher Qualitätsstandards den Patientinnen und Patienten eine optimale, umfassende Diagnostik, Therapie und Nachsorge bei Lungenkrebs zu ermöglichen.

Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.

Die Deutsche Gemeinschafts-Diakonieverband GmbH, der die Lungenklinik Hemer im Trägerverbund angehört, ist Mitglied des Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS). Somit unterstützen die DGD-Kliniken den gemeinnützigen Verein, der sich seit 2005 für eine sichere Gesundheitsversorgung einsetzt und sich gemeinsam mit Vertretern und Einrichtungen der deutschen Gesundheitsversorgung der Verbesserung der Patientensicherheit in Deutschland widmet.
Auch in der Lungenklinik Hemer steht die bestmögliche, sichere und zuverlässige Patientenversorgung im Focus der kontinuierlichen Prozessoptimierung. Die etablierten Instrumente und Maßnahmen im Rahmen des Qualitätsmanagements und Risikomanagements tragen zur Erhöhung der Patientensicherheit in der Klinik bei. Die Handlungsempfehlungen des APS, die von multidisziplinären Expertengruppen der deutschlandweiten Gesundheitseinrichtungen erarbeitet werden, leisten hier einen wertvollen Beitrag.

Gesetzliche Qualitätsberichte

Durch die Erstellung der strukturierten Qualitätsberichte nach den Vorgaben des § 137 SGB V ist es uns möglich, unseren Patientinnen und Patienten, deren Angehörigen, unseren Mitarbeitenden, aber auch den Sozialleistungsträgern und den politischen Gremien gegenüber unsere Fachabteilungen, die qualitativen Standards sowie das verantwortungsvolle und umsichtige am Gemeinschaftswohl orientierte ökonomische Handeln unserer Klinik vorzustellen. 

Medizinproduktesicherheit

Die elektronischen Systeme rund um die medizinische Diagnostik und Therapie werden im Laufe der Zeit immer komplexer. Gemäß der rechtlichen Vorgaben der Medizinprodukte-Betreiber-Verordnung (MPBetreibV) übernimmt der Beauftragte für Medizinproduktesicherheit der Lungenklinik Hemer die Koordinierung der internen Prozesse zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten und ist zentraler Ansprechpartner für Behörden, Hersteller und Betreiber im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten sowie bei der Umsetzung von ggf. korrektiven Maßnahmen oder Rückrufmaßnahmen durch den Hersteller.

Kontakt per eMail: medizinproduktesicherheit(at)lkhemer.de

Zertifikat "Patientenfreundliche Webseite"

Die Lungenklinik Hemer freut sich über eine wiederholt sehr gute Platzierung beim Wettbewerb Deutschlands Beste Klinik-Website der Initiative Medizin Online (imedON).
Im Dezember 2016 wurden zum 14. Mal die teilnehmenden Krankenhäuser des seit 2003 bestehenden Awards ausgewertet. Wie auch in den vorherigen Jahren waren alle Kliniksparten präsent. Insgesamt wurden 308 Krankenhäuser von unabhängigen Experten, Ärzten und Patienten auf mehr als 200 Kriterien hin begutachtet.
Neben Design und Gestaltung wurden Bedienungsfreundlichkeit, medizinische Infos und Aspekte zum Online-Marketing und Recht bewertet. Überdurchschnittlich ausgezeichnet wurden die organisatorischen Infos auf der Lungenklinik-Homepage.
Die wertvollen Verbesserungspotenziale finden im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses Umsetzung, um die Klinik-Webseite für die Patienten, interessierte Besucher oder zuweisende Ärzte noch weiter zu optimieren und noch anwenderfreundlicher zu gestalten.

Die Lungenklinik Hemer beteiligt sich auch beim 15. Wettbewerb "Deutschlands Beste Klinik-Website" der Initiative Medizin Online (imedON).

Prädikat "Familienfreundliches Unternehmen"

Mehr Informationen zum Prädikat "Familienfreundliches Unternehmen" lesen Sie bitte hier.

zur Startseite Druckversion anzeigen nach oben kontrastreiche Ansicht